Gasflaschenbrandstelle
GasflaschenbrandstelleMit der Gasflaschen-Brandstelle wird ein Gasflaschen-Armaturenbrand simulier. Auf einem Grundgerüst sind 2 Gasflaschen-Attrappen mit Flaschenventilen angeordnet. Der Ausbilder startet und kontrolliert den vorher programmierten Brandablauf vom mobilen Handsteuergerät.
Nach Zündung der Flammen zeigen diese sich zuerst am Boden der Flaschen. Beim Erreichen einer vorgewählten Raumtemperatur erfolgt eine Überzündung in den Bereich der Flaschenventile.
Bei weiterem Ansteigen der Temperatur und bei Erreichen eines vorgewählten Temperaturwertes ermöglicht die Steuerung die Zuschaltung / Auslösung eines Explosionsgeräusches durch einen Explosionsgenerator. Gleichzeitig soll sich der Brand im gesamten Gasflaschenbereich ausbreiten. Wird die Flaschenbatterie vor Erreichen des eingestellten Temperaturwertes durch Löschwasser gekühlt, bleibt der Explosionseffekt aus und die Flammen greifen nicht auf die gesamte Batterie über.


GasflaschenbrandstelleBrandstellen - Sensoren müssen auf die Löschwirkung durch das Löschmittel Wasser realistisch reagieren. Bei vorschriftsmäßigem Einsatz des Löschmittels in einer vorgewählten Sollzeit verlöschen die Flammen. Nach der Ablöschung ist eine Nachwässerung (Kühlung) für eine vorgewählte Zeitspanne erforderlich Bei Nichteinhaltung dieser Nachwässerungszeit soll es im Rahmen der eingegebenen Parameter zu einer Rückzündung kommen. Falls nicht rechtzeitig
gelöscht wird, greift das Feuer auf benachbarte Brandstellen über  (programmierbar, „Kettenreaktion").
Nach Aufbringen des Löschwassers bildet sich - ähnlich wie bei einem Realeinsatz - Wasserdampf.

Die Gasflaschenbrandstelle in der Werkstatt besteht aus:
-    1 Aufnahmegestell für zwei Gasflaschenattrappen aus Edelstahl ausgeführt als Brandstelle
-    Gasflaschenattrappen in Originalgröße ( 2 Flüssiggasflaschen, 33 kg) aus Edelstahl mit einstellbaren Ventilen (ein Ventil als Brandstelle ausgeführt)
-    Abdeckung des Aufnahmegestells durch einen Gitterrost, abnehmbar
-    seitliche Verkleidung aus Edelstahl, leicht abnehmbar
-    Zündbrenner in Gebläsebrennerausführung mit Flammen- und Temperaturüberwachung einschließlich Brennerregelstrecken für Ventil- und Gestellbrand
-    Zwei Multibrennelemente mit Überzündeinrichtung.
-    Brennerregelstrecken für Multibrennelemente einschließlich Magnetventil und Regelventile
-    Temperatursensor(en) zur Erfassung der Flaschentemperaturen
-    Temperatursensor zur Erfassung der Deckentemperatur
-    Sensor zur Rückmeldung der Flaschenventilstellung
-    Löschmittelsammler mit Sensoren zur Regelung des Brandablaufs im Flaschenaufnahmegestell
-    Explosionsgenerator zur Erzeugung eines Explosionsgeräusches
-    Innen beleuchteter Not-Aus-Taster zur Abschaltung der Anlage und zur Aktivierung des Abluftsystems.